WWW.SHROUDEATER.COM - The Vampire of Bolkenhain - POLAND

Vampires Poland

Back to Main Menu



Beelitz
Biala
Biechow
Biskupitz
Bolkenhain
Bolkenhain (2)
Borchfeld
Breslau
Brzesc Kujawski
Bukowno
Dantzig
Drawsko
Dyhernfurth
Firchau
Fraustadt
Gliwice
Görsdorff
Grabau
Groß-Mochbar
Groß-Sürding
Heidemühl
Horsen
Iwno
Jakobsdorf
Kamien Pomorski
Krakow
Künern
Lauban
Lonkau
Lossen
Lublin
Marienburg
Mlynary
Penkuhl
Plaszewo
Poblotz
Poland
Poland (2)
Poland (3)
Prausnitz
Putzig
Reimswaldau
Roslasin
Sabouez
Sandomierz
Schifelbein
Schwetz
Sensburg
Slup
Strehlen
Striegau
Striegau (2)
Strzepcz
Trzebiatkow
Trzeszawey
Tuchla
Warsaw
Zatwarnika
Zebrzydowice



Back to Main Menu


The Source:

Benjamin Gottlieb Steige :
"Bolkenhainsche Denkwürdigkeiten, aus Handschriften, Urkunden und Bücher"
Hirschberg, 1795


The Case:

"Anno 1575 am Abend Maria Lichtmeß, war der erste Februarius. Ist Peter Weigel, ein Müller in der kleinen Mühle gestorben und begraben worden, nach seinem Absterben ein Gespenst sich funden, als er in Vermuthung eines Zauberers gewesen, ist er auf wohlgehaltenen Rath und Zulassung des Edlen, Gestrengen Herrn Matthiesen von Logau, der Zeit Hauptmann in den Fürstenthümern Schweidniß und Jauer, unsers Pfandesherrn, den 14 Merz ausgegraben, also unverstarret, schon roth über der Erden gelegen, folgends den 2 Aprilis das Haupt abgestoßen und wieder ins Grab verscharret worden. Weil aber das Gespenste durch diese Mittel nicht gestillet gewesen, ist gedachter Körper mit weiterem Rath und Zulassen des Herrn Hauptmanns zum andernmal ausgegraben und den 29. Tag des Monats Aprilis zu Pulver gebrannt worden. Das Protocoll beschließt mit den Worten: Gott behüte weiter für allem Unglück!"

I will limt my efforts to giving you the main facts:

In the year of 1575 a miller called Peter Weigel had died. He was thought to be a sorcerer and after his burial he returned and started bothering the people. The local "Hauptmann" gave permission to open the grave and the corpse was decapitated. This did not help. So the corpse was dug up a second time and cremated.

The Date:

The event is reported to have taken place in 1575.

The Place:

Bolkenhain is now called Bolkow and can be found West of Wroclaw, towards the Czech border.

Possible Follow-Up:

You really should read Steige's "Bolkenhainsche Denkwürdigkeiten, aus Handschriften, Urkunden und Bücher". It gives you much more information than I have given you here.

© 2012 by Rob Brautigam - NL - Last changed March 2012

 - Back to Top -